Registrierung

Schiffsname:              PAPAGENA

Heimathafen:             Köln

Flagge:                       Deutsch

Rufzeichen:                DHYL2

Atis-Nummer:            9211030832

Seeschiffsregister:     SSR 2090

Rumpfnummer:         25970 BR 2003

Eigner:                       Cita Lindemann

                                  Jürgen Brückner

                               Technische Daten

Baujahr:                     2003

Werft:                         Jachtwerft: Kok Sappemeer, Niederlande

Länge über Alles:       14,90 m

Breite über Alles:       4,40 m

Tiefgang:                    1,10 m 

Durchfahrtshöhen über:

Ankerlaterne:              4,65 m

Sprayhood:

(Bimini und

Geräteträger gelegt)   3,71 m

über eigener Plane      3,40 m

Fenster:                       3,35 m

Fenster geklappt:        3,00 m

 

Verdrängung:              20 Tonnen

CE-Norm * :                 C

Motor:                         Iveco 8061 M 14.02 (6 Zylinder) mit Technodrive (Twin Disc)-Getriebe

                                   und Python-Drive

Kw/PS:                        107/ 145

Propeller:                    4-Blatt

Steuerung                   Hydraulisch und Raymarine Autopilot

 

Funk                              Standard Horizon UKW Seefunkanlage mit DSC GX1300E Eclipse

Wifi                             Glomex WebBoat 4G Plus / Einbau 2017

Umformer                   Victron Energy Phoenix Multi plus, 24 V, 3000 VA, 70 Amp (mit Fernbedienung)

Akkus                          - 6 x 12 Volt AGM Batterien 180 Ah (seriell) für 24 V Bordstrom

                                    - 2 Starterbatterien a 180 Ah für Schiffsmotor

                                    - 2 Batterien a 180 Ah für Bug- und Heckstrahlruder 2022

Solarzellen                  2 polykristalline Sonnenzellen mit SUNWARE Fox 220-Regler zur Speisung der

                                    Verbraucher-Akkus

Bordspannung             220 Volt Wechselstrom (via Umformer), 24 Gleichstrom und 12 Volt Gleichstrom

Tanks                           - Trinkwasser 800 Liter mit mechanischem Filtersystem

                                    - Diesel 2 x 400 Liter mit Filter und Wasserabscheider         

                                    - Fäkalientank 75 Liter mit Lenzpumpe und Decksabsaugung

Biokläranlage               - Enteron 50 / 2020 - 11.000,- Euro

Wasserpumpe              Autoklav „CEM“mit Kreiselpumpe, 24 V, 28 A, Motor 0,6 kw, 40 Liter/min, 

                                    20 Liter Druckausgleichtank / Einbau 2017

Heizung                       Öl-Zentralheizung «Maritime Booster» mit Radiatoren in allen Räumen und                                                    Maschinenraum

Isolierung                    8 cm Steinwolle

                                    Fensterfronten vor dem Einbau der doppelverglasten Fenster mit 10mm 

                                    Styrodur/4mm Sperrholz nachisoliert 2017

Warmwasser                über Boiler / Zentralheizung

Gas                              2 Propangasflaschen in belüftetem Stahlkasten auf dem Achterdeck

Bordkran                     50 kg Tragkraft - Transport / Fahrräder und Außenbordmotor von Bord an Land und 

                                    umgekehrt ;-) Sonderanfertigung - Einbau 2017 

Kabinen                       -  Eignerkajüte im Achterschiff mit Doppelbett 200 x 140 cm und Duschkabine,  vom

                                       Schlafraum aus begehbar.

WC                               -  elektrisch von Jabsco,  Kombigerät: Waschmaschine/Trockner

Salon                           -  Salon mit 11 Fenstern, dimmergesteuerter Beleuchtung, Sitzecke mit                                                               ausziehbarem Tisch und zwei Korbsesseln,

TV                                 Megasat mit DVD ; Satellitenempfänger (Megasat, selbst nachregelnd -2017)

Küche und Dinette       4-flammiger Gas-Kochherd, Samsung Kombi (Microwelle/Backofen), 

                                     Kühlschrank Dometic, Dinette mit 4 Sitzplätzen plus Tisch (zur Koje

                                     umbaubar),  Sony Autoradio mit CD-Spieler, (2017) mit USB und

                                     Klinkenstecker (zum Anschluss von Handy, Fernseher oder USB-Stick) mit

                                     Lautsprechern im Salon

Elektroraum               - unter der Treppe (Dinette), Gefriertruhe Dometic, 40 Liter (2017)

Vorschiff                     - Gästekoje in V-Form mit Zwischenpolster (300 cm achtern, 210 cm Seitenlänge) mit                                       je 2 Schränken unter den Kojen und 2 Hängeschränken

                                     Unter dem Bodenbrett eine Kompressor-Kühlbox von 40 Litern (2017) sowie eine                                           Jabsco-Deckwaschpumpe (neu 2020)

Fenster                       -  doppelt verglaste Bootsfenster - von Omru Fensterbau aus Echt / Niederlande  -

                                     im Salon, Vorschiff und in der Gästekabine / Einbau 2017

                                  -  im Achterschiff und Nasszellen acht einfach verglaste Fenster (moonlight), davon                                           sechs zum Öffnen mit Fliegengittern

                                  -  zwei Fenster im Rumpf / Vorschiff, einfach verglast zum öffnen mit Fliegengittern

                                  -  ein Skylight in der Dinette / Kombüse - Fluchtluke mit Fliegengitter und Rollo

                                  -  eine Stahltür in der Eignerkabine mit Fliegengitter (Fluchtluke)

                        Folgendes ist auf der Papagena eingebaut 

oder erneuert worden 

Doppelglasfenster im Salon, Bugkabine, Dinette und Kombüse (Firma OMRU / Maasbracht) - 2017

Isolierung der Fensterfront innen mit 10 mm Styrodur und 5 mm Sperrholz mit Teakholzfurnier - Salon, 

  Kombüse,  Dinette, Bugkabine 2017

- Mobiler (Stbd./Bbd.) Kran, Edelstahl poliert, für den Transport der Fahrräder von Bord an Land - 2017

- Fahrradständer für 2 Räder an Bord vorhanden

Boiler mit wechselndem Anschluss, um im Sommer über Strom und Motorwärme heißes

  Wasser aufzubereiten, damit kein Diesel dafür verbraucht wird - 2019

Glomex WebBoat G4 Antenne für den Internetanschluß - 2017

SAT Antenne für TV - 2017

Plotter Lowrance Elite TI9 - 2017

Tiefkühlbox (Kompressor) Dometic -2017

- Kühlbox (Kompressor) Dometic 35 l 2017

Kühlschrank - 130 ltr. - Dometic - 2018 

- Sprayhood erneuert - Frühjahr 2018

- Neuer Brenner für die Zentralheizung - 2018   

Filtersystem für das Trinkwasser - 2018

- Neue Wasserpumpe mit Druckbehälter für das Trinkwasser - 2018

Davits für unser Dinghi - 2018

- Bugstrahlruder generalüberholt - 2018

- MaRe Boot - "kompromisslos gutes Schlauchboot" - Werne/Nordrheinwestfalen - 2,50 m lang mit

  Aluminiumfeststoffrumpf - neu (www.mare-boot.de) 2018 und 5 PS Tohatsu 4-Takt Motor

- Deckwaschpumpe - neu 2019

- Im Januar 2019 wurde der Teppichboden im Salon und Schlaftrakt entsorgt. Beide Räume sind mit

  Echtholz-Fertigparkett ausgelegt - "Eiche - Landhaus - gebürstet"  - 2019

- Von der Firma Isermann GmbH & CoKg haben wir einen speziell für die Wasserversorgung im

  gewerblichen  Bereich entwickelten "Trinkwasserschlauch Rauaqua 1/2" erworben, 50 Meter lang - 2020

- Für den besseren Empfang des Internets haben wir einen Accesspoint eingebaut - 2020

- Neues Heckstrahlruder (Duco) - 2020

- Nach reiflicher Überlegung haben wir uns für die Bio-Mikrokläranlage "enteron 50" entschieden, die seit

  April 2020 bei uns im Einsatz ist.  Zu unserer Zufriedenheit ist das Fäkalienproblem dauerhaft  beseitigt. 

  Die Einhaltung der Abwassergrenzwerte ist nach IMO/MARPOL und MED zertifiziert, der WC-Gang

  ist genauso problemlos wie zu Hause, an Land - (siehe Unterwegs / Reisen 2020) - 2020 - 11.000,- Euro 

  https://www.tomlogisch.com/enteron/    Ein informatives Video zeigt die Bakterien in Aktion 😉

- Beim Bau der WC-Zuleitung zur enteron-Anlage wurden zwei Wegeventile eingebaut, über die der Ablauf

  aus dem WC nach außen, in den Fäkalientank oder in die Bio-Kläranlage geleitet werden kann. 2020

- Um Trinkwasserverbrauch zu minimieren, wurde für die Toilettenspülung ein Zweiwegeventil eingebaut.        Gespült wird jetzt mit Kanal- oder Flusswasser. Wenn nötig, kann die Spülung wieder auf "Trinkwasser" 

  umgestellt werden - 2022

- Mit dem Einbau der neuen Batterien haben wir die gesamten Lade- und Kontrollanlagen der Batterien

  ergänzt. 2022

 1. Lichtmaschinen / Batterie-Ladegerät (Sterling) und Diodenverteiler (Victron) zum laden aller Batterien

     während der Fahrt 2022

 2. Zwei Victron Ladegeräte (a 25 Amp) zum laden der Starter- / Bug-Heckstrahlbatterien während der 

     Landliegezeiten 2022

 3.  Kontrollgerät (Mastervolt) zur Überwachung der Verbraucherbatterien 2022

-   Überprüfung der Gasanlage vom Fachbetrieb Thomas Zeuch / Bremen durchgeführt - 2022

-   Alle Lampen auf LED umgerüstet - 2022

Von den drei Scheibenwischermotoren sind zwei erneuert worden - 2022

 

CE-Normen

A - Ozean: Boote, die für Windstärken von über 8 auf der Beaufort Skala und für Wellen von über 4 Metern Höhe konzipiert wurden (ausgenommen sind extreme Bedingungen)

 

B - Offshore: Boote, die für Reisen in Küstennähe entworfen wurden. Windstärke 8 und Wellenhöhen von bis zu 4 m sind hier das Maximum.

 

C - Inshore: Boote, die für den Einsatz in Flüssen, Buchten, Seen und ruhigen Küstengewässern konzipiert wurden. Windstärke 6 und Wellen von bis zu 2 Metern sind unter normalen Bedingungen das Höchstmaß.

 

D - Geschützte Gewässer: Boote, die für kleine Seen und kleinere Flüsse, geschützte Küstengewässer, Kanäle und ähnliches konzipiert wurden, wo Windstärke 4 und Wellen unter 0,3m normalerweise das Maximum sind. Ausgenommen sind größere Wellen, die z. B. von vorbeifahrenden Booten  erzeugt wurden.